*
Wer darf nicht fasten (Kontraindikationen)?
Angefragt und beantwortet von Patrizia Wechsler am 15.06.2016 15:15 (14425 gelesen)

Alle unsere Angebote richten sich an gesunde Menschen in Eigenverantwortung.

Der Teilnehmer bestätigt mit seiner Anmeldung, dass er gesund und leistungsfähig ist und die Kontraindikationen gelesen und verstanden hat. Er fastet auf eigene Verantwortung, jegliche Haftung seitens Fastenwandern GmbH wird abgelehnt. Der Teilnehmer verfügt über eine eigene Unfallversicherung.

Das Fasten verursacht tiefgreifende Veränderungen im Körper. Bei gesunden Personen ist Fasten kein Problem. Krankheiten, Funktionsschwächen und dauerhaft eingenommene Medikamente können aber Probleme bereiten. Die Wirkung der Medikamente kann sich verändern und gefährlich werden. Die nachfolgende Liste der Kontra-Indikationen ist nicht abschliessend. Nehmen Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt, falls Unsicherheiten bestehen. Beim Fastenwandern im Wunderland Schweiz ist kein Arzt dabei. Bei grösseren gesundheitlichen Problemen empfehlen wir den Aufenthalt in einer Fastenklinik.

Kontraindikationen

  • Diabetes
  • Medikamentös behandelter Bluthochdruck
  • Tuberkulose
  • Herzerkrankungen
  • Marcumar Patienten
  • Psychisch Kranke, Depressionen
  • Magen-, Darmgeschwüre
  • Krebs in vorgerücktem Stadium
  • Frauen in Schwangerschaft oder stillend
  • Zuständen totaler Erschöpfung
  • seelisch ausgelaugten Menschen und Suchtkranke
  • Schilddrüsen-Überfunktion
  • Epilepsie
  • Untergewichtige Personen
  • Nierenschwäche oder -funktionsstörungen
  • Kinder unter 16 Jahren
  • Frisch operierte Personen
  • Menschen unter dauerhaft, kontrollbedürftiger Medikation


blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail