*
fw-Logo
blockHeaderEditIcon
fw-Menu
blockHeaderEditIcon
fw-Slider-01
blockHeaderEditIcon

fw-Programm-Wellness-Ueberschrift
blockHeaderEditIcon

Wellness

fw-Programm-Wellness-Text
blockHeaderEditIcon

Der Leberwickel
Nicht nur bei der Fastenmethode nach Buchinger/Lütner gehört der Leberwickel obligatorisch dazu. Beim Fasten ist die Leber das Organ, das am meisten gefordert ist. Sie ist verantwortlich für die „Entgiftung“ des Körpers, muss also im Körper gespeicherte Stoffwechselendprodukte und andere im Körper gespeicherte Stoffe so aufbereiten, das sie entweder über die Niere oder über den Darm ausgeschieden werden. Zum zweiten ist sie verantwortlich für die Energieversorgung des Körpers bei fehlender Energiezufuhr, also der Mobilisierung der im Körper vorhandenen Energiereserven. Bei diesen Aufgaben kann die Leber sehr gut unterstützt werden, in dem wir für eine gute Durchblutung sorgen. Hierbei ist der sogenannte Leberwickel sehr hilfreich. Sie bekommen von uns an den ersten zwei Tagen die Leberwickel. Danach können Sie selbst jeden Tag einen Leberwickel machen.

Fussreflexzonen Massage
Ihr zugrunde liegt die Einsicht dass sich der menschliche Körper in den Füssen widerspiegelt. Sie zeichnet sich daher als besonders wirkungsvolle und umfassende Heilmethode aus, da alle Körperregionen und Organe über die Füße positiv beeinflusst werden können. Auf den ganzen Menschen wirkt die Reflexzonenmassage ausgleichend und wohltuend. Während einer Fastenkur unterstützt die Fussreflexzonenmassage die Organe bei der Entgiftung und Mobilisierung der Energiereserven. Deshalb ist eine Fussreflexzonenmassage im Seminarpreis inbegriffen.

Weitere Massagen
Die Klassische Massage ist wohl eine der kulturgeschichtlich ältesten und immer noch eine der schönsten Behandlungsarten. Das vorrangige Ziel ist es, die Durchblutung zu steigern und damit eine bessere Ernährung des Gewebes zu erreichen. Die Muskulatur wird gelockert und somit wird Erleichterung und Entspannung erreicht. Massagen können Sie zusätzlich buchen und extra bezahlen.

Sauna
Richtig durchgeführte Saunabäder haben eine sehr wohltuende, „entgiftende „ Wirkung auf unseren Körper. Sie fordern aber auch unseren Kreislauf.  In den ersten 1-3 Tagen des Fastens sollte nicht sauniert werden, um den Körper mit Reizen nicht zu überfordern. Danach unterstützt saunieren das Ausscheiden von organischen und anderen Stoffen, wie z.B. Medikamente, toxische Substanzen, Ammoniak, Harnstoff, Harnsäure, und Aminosäuren durch den Schweiss. Alle unsere Hotels sind mit einer Sauna ausgestattet.

Bad
Geniessen Sie nach unseren Wanderungen oder am frühen Morgen die heilende und regenerierende Wirkung des Mineralwassers in Andeer. Erfahren Sie die himmlisch schöne Leichtigkeit des Seins, sprudelnd, schwimmend, ruhend und schwebend. Das Hotel Fravi verfügt über einen separaten Zugang zum Bad.

Das Hotel Ascona bietet in einem subtropische Garten einen beheizten Aussenpool, der bei guter Witterung schon im März benutzbar ist.

Das Hotel Spitzhorn verfügt über einen modernen, freundlichen Wellnessbereich mit einem kleinen, aber feinen Indoor-Pool mit Sprudel.

 

fw-Footer-01
blockHeaderEditIcon

Webdesign  by pixelweb internetagentur

fw-footer-02
blockHeaderEditIcon

Facebook               Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail